Kunstgewerbe

Die folgenden Museen haben als Schwerpunkt Ausstellungen, die sich mit der Herstellung von Gebrauchsgegenständen und Dekorationen mit künstlerischem Anspruch im Spiegel der Zeit befassen.

Grünes Gewölbe

Als eine der einzigartigsten und reichsten Schatzkammern Europas genießt das „Grüne Gewölbe“ Weltruf. Im „Neuen Grünen Gewölbe“ und im „Historischen Grünen Gewölbe“ wird die Pracht der Kunstwerke aus Gold, Silber, Edelsteinen und Email, aus Elfenbein, Bronze und Bernstein in ganz eigener Weise erlebbar gemacht.

Achtung: Eintrittskarten für das "Historische Grüne Gewölbe"!

75% der Eintrittskarten für das „Historische Grüne Gewölbe“ gibt es im Vorverkauf telefonisch unter 0351 49192285 oder online unter www.skd-dresden.de, 25 % des Kartenkontingentes für den jeweiligen Tag sind direkt ab 10:00 an der Tageskasse erhältlich. In der Regel beläuft sich die Bestellzeit auf 5 - 6 Monate im Voraus.

Residenzschloss
Taschenberg 2
01067 Dresden
Tel.: 0351 49142000
Fax: 03 51 49142001
gg(at)skd-dresden.de
www.skd-dresden.de

Porzellansammlung

Die Dresdner Porzellansammlung ist die qualitätvollste und zugleich umfangreichste keramische Spezialsammlung der Welt und gründet sich auf einer Sammlerleidenschaft August des Starken. Besucher können hier die etwa 20.000 Einzelstücke umfassende Kollektion chinesischen, japanischen und Meißener Porzellans wie auch die Entwicklung des Meißner Porzellans von der Erfindung im Jahre 1708 bis zum späten 18. Jahrhundert anhand von Werken höchster Kunstfertigkeit bewundern.

Zwinger
Glockenspielpavillon
01067 Dresden
Tel.: 0351 49142000
Fax: 0351 49142001
ps(at)skd-dresden.de
www.skd-dresden.de

Mathematisch-Physikalischer Salon

Das Museum beherbergt eine weltberühmte Sammlung historischer Uhren und wissenschaftlicher Instrumente. Dazu gehören Erd- und Himmelsgloben sowie optische, astronomische und geodätische Geräte aus dem 16. bis 19. Jahrhundert, außerdem Instrumente zum Rechnen und Zeichnen sowie zur Bestimmung von Längen, Maßen, Temperatur und Luftdruck. Von herausragender Bedeutung sind der arabische Himmelsglobus aus dem 13. Jahrhundert und die Rechenmaschine von Blaise Pascal.

Dresdner Zwinger
01067 Dresden
Tel.: 0351 49142000
besucherservice(at)skd-dresden.de
www.skd-dresden.de

Kunstgewerbemuseum

In barocker Kulisse des Schlosses Pillnitz zwischen Elbe und Weinberg begeistern virtuose Spitzenleistungen der Hofwerkstätten der sächsischen Kurfürsten und Könige sowie eine breit gefächerte Auswahl regionalen und internationalen Kunsthandwerks aus fünf Jahrhunderten. Die Besucher begeben sich auf eine Zeitreise durch die Geschichte des Kunsthandwerks und werden der Rolle Dresdens als Wiege der Moderne gewahr.

Schloss Pillnitz
August-Böckstiegel-Straße 2
01326 Dresden
Tel.: 0351 49142000
Fax: 0351 49142001
kgm(at)skd-dresden.de
www.skd-dresden.de

Rüstkammer

Anhand von über 1.300 Objekten aus ganz Europa und dem Orient kann der Besucher dieser Sammlung auf Spuren höfischer Feste, Ritterspiele und Jagden sowie Kriegen wandeln. Prachtvolle Waffen, beeindruckende Renn- und Stechzeuge, Panzerhemden sowie Turnierbilder bilden den Schwerpunkt dieser sehenswerten Sammlung.

Residenzschloss
Taschenberg 2
01067 Dresden
Tel.: 0351 49142000
Fax: 0351 4914616
rk(at)skd-dresden.de
www.skd-dresden.de

Museum für Sächsische Volkskunst mit Puppentheatersammlung

Schnitzereien und Lichterpyramiden aus dem Erzgebirge, bedruckte Leinenwebereien aus der Lausitz, prachtvolle Trachten der Sorben, Spitzen aus dem Vogtland, bemalte Möbel, reich verzierte Keramik und historisches Spielzeug: Die Volkskunst-Präsentation ist außergewöhnlich vielfältig. Ein besonderes Erlebnis sind die Weihnachtsausstellungen. Seit 2005 ist das Museum um eine Attraktion reicher: Die Puppentheatersammlung ist ins Obergeschoss eingezogen.

Jägerhof
Köpckestraße 1
01097 Dresden
besucherservice(at)skd-dresden.de
www.skd-dresden.de

‹ zurück zum Seitenanfang ›